KANALBAU

Versorgungs- und Entsorgungsleitungen werden meist in konventioneller, offener Bauweise in einem Rohrgraben verlegt. Für diese Bauvorhaben ist unser Unternehmen sowohl mit einem umfangreichen Maschinenpark, als auch mit dem besten Wissen unserer Poliere auf Grund langjähriger Praxiserfahrungen ausgerüstet. Geologische Verhältnisse, Verkehrsanforderungen im Innenstadtbereich und behördliche Auflagen bestimmen den Bauablauf und die Bauart des Grabens als Holzbohlenbau, Kasten-Stahlschalung, Rammen von Stahlspundwänden mit Baggermäkler oder Verbau mit Spritzbeton.

Die Wahl der richtigen Technologie ist ausschlaggebend für den Erfolg der Baustelle. Schächte für den Einbau von Armaturen werden üblicherweise in Ortbeton erstellt. In innovativer Bauweise wird der Einbau vorgefertigter Schächte durchgeführt. Nach Erstellung der Baugrube wird der Fertigschacht eingesetzt und anschließend die Straßenoberfläche wiederhergestellt. Diese Bauweise erfordert gewissenhafte Vorplanung, ermöglicht jedoch kurze Bauzeit bei minimaler Belästigung der Umgebung. Die Aufrechterhaltung des Straßenverkehrs über Rohrgräben während der Rohrmontage mit Stahlplatten wird ermöglicht.